DatumVeranstaltung und BeschreibungInformationen und Links
19.04.2018

Gerüche und Schimmel

Grundlagen der Mikrobiologie – Mikrobiologie im Unternehmen – Einsatz von Bioziden – Biostoffverordnung

Das Seminar führt die Teilnehmenden in die Welt der Mikroorganismen ein und erläutert die ökologischen Systeme im Zusammenhang. So erkennen sie die Ursachen für mikrobielle Probleme.

Themen, die Sie, die Teilnehmenden, aus ihrem Unternehmen mitbringen, werden besprochen, um Ihnen und anderen Teilnehmenden ein grundlegendes Verständnis dafür zu schaffen, wie es überhaupt zum Problem gekommen ist.

VeranstaltungsortTechnische Akademie Esslingen, Ostfildern-Nellingen, An der Akademie 5
Referent: Prof. Dr. Peter M. Kunz
Anmeldung erforderlich!

Details und Anmeldung

24.01. - 25.01.2018

10:00 Uhr

Legionellen in und aus Rückkühlwerken
Handlungshilfen für die Gewerbeaufsicht und Hygieneinspektoren im Zuge der 42. BImSchV

Sie bringen sich auf den neuesten Stand in der Legionellen-Problematik, was die rechtlichen und wissenschaftlichen Aspekte des Themas beinhaltet:

> die aktuelle Erforschung der ökologischen Zusammenhänge für das Wachstum von Legionellen in Biofilmen ist wichtig für die richtige Sanierung von Rückkühlwerken bzw. Kühlwasserkreislaufanlagen, die Biofilme enthalten.

>die 42. BImSchV ist binden; die VDI 2047-2 deckt einen Teilbereich ab, genau wie die VDMA 24649, die nur wenigen bekannt zu sein scheinen, wenn gleich sie ohne gesetzlichen Bindungscharakter den Stand der allgemein anerkannten Regeln der Technik darstellen.

Veranstaltungsort: An der Akademie 5, 73760 Ostfildern, Veranstaltungs Nr. 34253.00.007
Referent: Prof. Dr. Peter M. Kunz
Anmeldung erforderlich!

Details und Anmeldung

17.05.2017

18:00 Uhr -
20:00 Uhr

Bionik im Projektmanagement
Erfolgreich Projekte steuern mit einem gesunden Menschen als natürlichem Vorbild

Bionik ist als Evolutionbionik, teils auch Systembionik (mit u. a. dem Stichwort Schwarmintelligenz) bei manchen Management-Trainern, allen voran Fredmund Malik mit seinem Buch (mit K. Büchel) "Faszination Bionik" bekannt: >Bionik erforscht die genialen "Er­fin­dung­en" der Schöpfung und versucht, diese verblüffend kreative Ideen­börse für die Menschheit nutzbar zu machen.<

Veranstaltungsort: Project Solutions GmbH, Donnersbergweg 2, 67059 Ludwigshafen
Referent: Prof. Dr. Peter M. Kunz
Anmeldung erforderlich!

Details und Anmeldung

28.04.2017

10:00 Uhr -
17:30 Uhr

Geruch und Schimmelpilze - mikrobiologische Lösungen

Das Seminar erläutert den Teilnehmern die Welt der Mikroorganismen und führt sie in die Systeme mikrobiellen Lebens ein. So erkennen sie die Ursachen für mikrobielles Dasein, Wachsen und Vermehren.
Ziel ist, basierend auf Themen, die die Teilnehmer aus ihrem Unternehmen mitbringen, ein grundlegendes Verständnis dafür zu schaffen, wie es überhaupt zum Problem gekommen ist.

Veranstaltungsort: Technische Akademie Esslingen, Ostfildern-Nellingen, An der Akademie 5
Referent: Prof. Dr. Peter M. Kunz
Anmeldung erforderlich!

Flyer

Anmeldung

25.01. - 26.01.2017

Technische Akademie Esslingen, Ostfildern-Nellingen

Legionellen in und aus Rückkühlwerken

Handlungshilfen für die Gewerbeaufsicht und Hygieneinspektoren im Zuge der 42. BImSchV

Sie bringen sich auf den neuesten Stand in der Legionellenproblematik hinsichtlich der rechtlichen und wissenschaftlichen Aspekte des Themas:
> die aktuelle Erforschung der ökologischen Zusammenhänge für das Wachstum von Legionellen in Biofilmen ist wichtig für die richtige Sanierung von Rückkühlwerken bzw. Kühlwasserkreislaufanlagen, die Biofilme enthalten
> die 42. BImSchV wird bindend; die VDI 2047-2 deckt einen Teilbereich ab, genau wie die VDMA 24649, die nur wenigen bekannt zu sein scheinen, wenngleich sie ohne gesetzlichen Bindungscharakter den Stand der allgemein anerkannten Regeln der Technik darstellen.

Ziel des Seminars: Im Rahmen des Seminars werden Sie über die Grundlagen der Ökologie der Legionellen, über die hygienischen und medizinischen Aspekte der Legionellose und über die spannende Geschichte der Suche nach dem Auslöser der Epidemie in „Ulm“ informiert. 
Sie erfahren, wie Sanierungen von belasteten Systemen aussehen können. Weiterhin erhalten Sie Informationen und Hinweise zur Gefährdungsanalyse, Gefährdungsbeurteilung und den entsprechenden Maßnahmenplänen für Rückkühlsysteme, die den aktuellen Vorgaben des Arbeitsschutzgesetzes, den Technischen Regeln TRGS und TRBA und dem Infektionsschutzgesetz entsprechen. Schließlich erleben Sie beinahe hautnah die Vorgehensweise der aufwändigen Sanierung eines Gebäudes mit, in dem staatlicherseits Gesundheits- und Veterinär-Untersuchungen gemacht werden und das mit Legionellen und Pseudomoas Aeruginosa kontaminiert war.

Flyer

Anmeldung

08.06. - 09.06.2016

Technische Akademie Esslingen, Ostfildern-Nellingen

Projekte zum Erfolg führen – der biologische Ansatz

Evolutionäre, sich an der Natur orientierende Projektorganisation

Die Natur ist ein geniales Vorbild für erfolgreiche Projektorganisationen. Die Organe selbst und ihr Zusammenspiel sind evolutiv optimiert, und einiges davon ist inzwischen wissenschaftlich belegt. Insbesondere Gehirn- und Nervenzellen arbeiten im gesunden Zustand ressourcen- und energie - optimiert. Aber auch aus der Verarbeitung von Krankheiten kann man etwas lernen, zum Beispiel „Krisenmanagement“, wenn etwas außer Kontrolle gerät.
Eine „bio-logische“ Betrachtungsweise der Organisationen im Projekt-Management nutzt die Erfahrungen, die Biologie und Medizin in den letzten Jahren gemacht haben, und setzt sie auf seine „Organe“ Mitarbeiter menschlich-organisch um.

Ziel des Seminars: Der bio-logisch inspirierte Projektleiter zieht aus dem Workshop Schlüsse, mit denen er seine bisherigen Tools der Projektorganisation an der einen oder anderen Stelle verfeinert und so seinen Erfolg erhöht. Organisationsbeispiele aus der Natur zeigen sehr wahrscheinlich auch ihm, wie die Natur in seinem Fall das Zusammenspiel organisiert.

Flyer
21.04.2016

Technische Akademie Esslingen, Ostfildern-Nellingen

Geruch und Schimmelpilze –mikrobiologische Lösungen

Inhalt des Seminars ist, den Teilnehmern die Welt der Mikroorganismen zu erläutern und sie in die Systeme mikrobiellen Lebens einzuführen, damit sie die Ursachen für mikrobielles Dasein, Wachsen und Vermehren erkennen.

Ziel des Seminars: Ziel ist es, basierend auf Themen, die die Teilnehmer aus ihren Unternehmen mitbringen, ein grundlegendes Verständnis dafür zu schaffen, wie es überhaupt zum Problem gekommen ist. Die Teilnehmer werden verstehen, welche dern Maßnahmen, die von ihnen oder von externen Dienstleistern zur Sanierung durchgeführt werden, sinnvoll oder kontraproduktiv sind. An Fallbeispielen mit Übertragungscharakter wird gezeigt, welche Maßnahmen zu Biofilmen führen und wie das Wachstum von Biofilmen begrenzt werden kann. Ursachen für Gerüche werden besprochen.

Flyer
20.04.2016

Technische Akademie Esslingen, Ostfildern-Nellingen

Gefährdungsbeurteilungen für Anlagen, in denen Biozide eingesetzt werden

Legionellen-Kontaminationen in technischen Einrichtungen, wie z.B. in Kühlwasser-Systemen

Human-pathogene Mikroorganismen in Wasserlack-, Kühlschmierstoff- und Entfettungssystemen

Legionellen-Kontaminationen in technischen Einrichtungen, wie z.B. in Kühlwasser-Systemen Human-pathogene Mikroorganismen in Was serlack-, Kühlschmierstoff- und Entfettungssystemen

Ziel des Seminars: Im Rahmen der Veranstaltung erfahren Sie mehr über diese Mikroorganismen, mehr über Bioreaktoren, die keine sein sollen, und Sie bekommen diverse Gefährdungsanalysen, Gefährdungsbeurteilungen und Maßnahmenpläne vorgestellt.

Flyer
27.01. - 28.01.2016

Technische Akademie Esslingen, Ostfildern-Nellingen

Legionellen - Gefährdungsanalyse und Maßnahmenplan

Keime können sich an Wänden von Behälternund Rohrleitungen anheften und Bewuchs,d.h. Biofilme oder mikrobiologischen Rasen,bilden. Pathogene Keime, beispielsweise Legionellen, nisten sich in einen voluminösen Biofilm ein, vermehren sich und können bei insbesondere schwallweisem Austritt zur erhöhten Kontamination des Trinkwassers führen. Dasselbe gilt sinngemäß auch für offene Verdunstungskühlanlagen.

Ziel des Seminars:

Das Seminar klärt über Legionellen auf, mit dem Fokus auf der Nutzung von Trinkwasser aus öffentlichen Trinkwasserversorgungs anlagen. Es wird die "Biologie" der Legionellen bis hin zur Probenahme, Kultivierung und den Nachweisverfahren erklärt, jedoch auch die Entstehung von Biofilmen, in denen sich Legionellen besonders wohl fühlen. Über die vielfältigen Probleme bei Trinkwasser-Nutzungsanlagen und bei im Kontakt mit Trinkwasser stehenden Geräten, wie zum Beispiel Notduschen, Sprinkleranlagen u.a., wird informiert. Es wird gezeigt, wie diese sicher betrieben und nach Befund mit Legionellen saniert werden.

Flyer
28.10.2015

Technische Akademie Esslingen, Ostfildern-Nellingen

Biozidverordnung und Rückkühlwerke

Der Legionellen-Fall „Warstein“ hat in der breiten Öffentlichkeit deutlich gemacht, dass in Gewerbe und Industrie, aber auch öffentlichen Einrichtungen, in denen gekühlt oder klimatisiert wird, unbekannt ist, welche Gefährdungen (80 Erkrankungen in Jülich 2014, 2 Tote in Warstein 2013, 9 Tote in Ulm 2010 u.v.a.m.) von den Rückkühlwerken auf die Menschen in der Umgebung ausgehen können. Eigentlich soll ja nur Wasser gekühlt werden. Legionellen, Pseudomaden, Schimmelpilze und viele andere Mikroorganismen, die sich in Biofilmen gegenseitig unterstützen, können immer in wasserbasierten Systemen „leben“ und unter für sie günstigen Bedingungen wachsen und sich vermehren.

Viele Betreiber von Anlagen, in denen Mikroorganismen wachsen können, setzen Chemikalien/Mikrobiozide zur Desinfektion und Konservierung ein oder beauftragen Unternehmen, die den Service um die Rückkühlwerke machen. Die Betreiberverantwortung bleibt aber beim Unternehmen bzw. der Einrichtung. Und da kommt die neue Biozidverordnung ins Spiel, die jeden Biozidnutzer betrifft.

Ziel des Seminars: Im Rahmen der Veranstaltung erfahren Sie mehr über diese Mikroorganismen, mehr über Rückkühlwerke als Bioreaktoren, die keine sein sollen, und die VDI 2047, Blatt 2, die sich mit dem Thema „ordnungsgemäßem Betrieb“ von Rückkühlwerken und damit der anerkannten Regel der Technik beschäftigt (und die Grundlage der Rechtsprechung ist, wenn es zu Epidemien gekommen ist.)

 Flyer

18.06.2015

Technische Akademie Esslingen, Ostfildern-Nellingen

Gefährdungsbeurteilungen für Anlagen, in denen Biozide eingesetzt werden

Legionellen-Kontaminationen in technischen Einrichtungen, wie z.B. in Kühlwasser-Systemen Human-pathogene Mikroorganismen in Was serlack-, Kühlschmierstoff- und Entfettungssystemen

Ziel des Seminars: Im Rahmen der Veranstaltung erfahren Sie mehr über diese Mikroorganismen, mehr über Bioreaktoren, die keine sein sollen, und Sie bekommen diverse Gefährdungsanalysen, Gefährdungsbeurteilungen und Maßnahmenpläne vorgestellt.

Flyer

Informationen

22.04.2015

Technische Akademie Esslingen, Ostfildern-Nellingen

Grundlagen – Einsatz von Bioziden –Biostoffverordnung

Grundlagen der Mikrobiologie unter betrieblichrelevanten Aspekten – insbesondere des Einsatzes von Bioziden, aber auch der relevanten Gesetzgebung wie der Biostoffverordnung

Ziel des Seminars: Ziel des Seminars ist, den Teilnehmern die Welt der Mikroorganismen zu erläutern und sie in die Systeme des mikrobiellen Lebens einzuführen, damit sie die Ursachen für mikrobielles Wachsen erkennen.

Flyer
23.10.2014

Technische Akademie Esslingen, Ostfildern-Nellingen

Gefährdungsbeurteilungen für Anlagen, in denen Biozide eingesetzt werden

Legionellen-Kontaminationen in technischen Einrichtungen, wie z.B. in Kühlwasser-Systemen und Humanpathogene Mikroorganismen in Wasserlack-, Kühlschmierstoff- und Entfettungssystemen

Ziel des Seminars: Im Rahmen der Veranstaltung erfahren Sie mehr über diese Mikroorganismen, mehr über Bioreaktoren, die keine sein sollen, und Sie bekommen diverse Gefährdungsanalysen, Gefährdungsbeurteilungen und Maßnahmenpläne vorgestellt.

 

Flyer

Pressestimmen:
Artikel CHEManager

Beschreibung CHEManager

Chemietechnik online

BIOPRO Baden-Württemberg

 

06.02. - 07.02.2014

Technische Akademie Esslingen, Ostfildern-Nellingen

Legionellen - Gefährdungsanalyse und Maßnahmenplan

Ziel des Seminars: Das Seminar klärt auf über Legionellen mit dem Fokus "Nutzung von Trinkwasser aus öffentlichen  Trinkwasserversorgungsanlagen". Es werden die Biologie der Legionellen bis hin zur  Probennahme, Kultivierung und die Nachweisverfahren erklärt, aber auch die Entstehung von Biofilmen, in denen sich die  Legionellen besonders wohl fühlen. Über die vielfältigsten Probleme bei den Trinkwasser-Nutzungsanlagen und im Kontakt mit Trinkwasser stehenden Geräte, wie z.B. Notduschen, Sprinkleranlagen usw. wird informiert und gezeigt, wie diese sicher betrieben und nach Befund mit Legionellen saniert werden können. Jeder Teilnehmer aus dem Einsatzbereich Trinkwasser geht mit einem Maßnahmenplan für seinen Fall nach Hause.

Flyer
05.02.2014

Technische Akademie Esslingen, Ostfildern-Nellingen

Biofilme in Kühlschmierstoff-Anlagen

Ziel des Seminars: Das Seminar informiert über die grundlegenden Aspekte mikrobiellen Wachstums und die Entstehung von Biofilmen. Außerdem werden die Teilnehmer über die gängigen Vorschriften und Maßnahmen informiert, die für einen ordnungsgemäßen  Betrieb von Kühlschmierstoff-Systemen unbedingt erforderlich sind. Darüber hinaus lernen sie, aus dem Blickwinkel eines „Mikroorganismus“ ihr System zu betrachten, um wirkungsvolle von wirkungslosen Maßnahmen der Kühlschmierstoffpflege  unterscheiden zu lernen. Neuere Kühlschmierstoffe bzw. Kühlschmierstoff-Systeme werden vorgestellt.

Flyer
28.06.2013

Technische Akademie Esslingen, Ostfildern-Nellingen

Schimmel - Bekämpfung und Vorbeugung

Ziel des Seminars: Das Seminar beschäftigt sich mit den Mikroorganismen als solchen, den Gründen für ihr Wachstum und was man gegen Wachstum bzw. bei Befall tun kann.

Flyer
27.06.2013

Technische Akademie Esslingen, Ostfildern-Nellingen

Biostoffverordnung in der metallbe- und verarbeitenden Industrie

Die Veranstaltung beschäftigt sich mit der Anwendung von wassergemischten Kühlschmierstoffen, Pinselwaschtischen, Biologischen Entfettungsspülbädern, aber auch von Biofiltern und biologischen Abwasserreinigungsanlagen, biologischer Abfallbehandlung.

Infoblatt
26.06.2013

Technische Akademie Esslingen, Ostfildern-Nellingen

Biofilme in biologischen Abluft- und Abwasserreinigungsanlagen

Die Veranstaltung beschäftigt sich mit der Optimierung biologischer Systeme durch Festbett-Biologien Sanierung bestehender Systeme.

Flyer